Lesemonat November 2018

Da ich im November einige Wochen krank geschrieben war, hatte ich etliche Zeit um zu lesen, welche ich auch genutzt habe. So bin auch extrem stolz darauf, wie viel es geworden ist, doch schaut selbst:


Kurzzusammenfassung:            

Gelesen/ Gehört: 12 Titel: 8 Bücher, 1 Manga und 3 Hörbücher

Absolutes Monatshighlight: Sarah J. Maas – Der verwundete Krieger


Sarah J. Maas – Throne of Glass 6 – Der verwundete Krieger ♠ ♠ ♠ ♠

Zu diesem Buch habe ich auch schon eine Rezension geschrieben, oder wohl eher eine Lobeshymne. 😀

Dieses Buch ist ein absolutes Meisterwerk, wie die ganze Reihe. Und auch ein absolutes Highlight für mich. Kritikpunkte hatte hier gar keine, was doch sehr selten ist und ich liebte es einfach unglaublich. Für genaueres, liest gerne mal die Rezension.

 

 

Isabel Abedi – Isola ♠ ♠ ♠

An dieses Buch hatte ich beim Lesen definitiv zu hohe Erwartungen. Da dieses Buch von so vielen immer wieder in den Himmel gelobt wurde, erwartete ich eine grosse Geschichte. Doch es war einfach ein normaler Kleinkrimi wie es so viele gibt. Ich fand die Ereignisse sehr vorhersehbar und mit ihrem Schreibstil, welchen ich eigentlich sehr schnell lesbar und schön fand, nahm uns die Autorin jeweils doch einiges an Handlung vorneweg. Alles in allem würde ich es nicht als lesenswert bezeichnen, aber es war ein schnell gelesenes Buch mit dem es sich doch gut die Zeit vertreiben liess. Doch so schnell ich es gelesen hatte, so schnell ist es auch wieder aus meinem Bücherregal ausgezogen. Denn diesen Platz hebe ich mir doch lieber für andere Nücher auf.

 

Robyn Young – Die Blutsfeinde ♠ ♠ ♠ ♠

Endlich bin ich diesen Monat auch dazu gekommen diese Reihe um den Tempelritter William Campbell zu beenden. Da ich schon einige Monate zuvor die anderen Bände las, kam ich nur schwer in die Geschichte rein, denn es gibt so unglaublich viele Charaktere und man schliesst ohne grosse Wiederholungen direkt an die vorherigen Ereignisse an. Doch nachdem dieser Teil überwunden war, und ich mich wieder an die Charaktere und Plots erinnern konnte, liess sich das Buch nur so durchblättern. Obwohl ich mich im Eigentlichen nicht besonders für Tempelritter interessiere, so war dieses Buch unglaublich spannend. Was mich, als absoluten Braveheart- Fan, am meisten gefreut hat, war dass Schottland und William Wallace in diesem Teil eine ebenfalls grosse Rolle zugeteilt war. Ich habe in diesem Buch so viel neues gelernt und wurde immer wieder überrascht, was doch alles geschehen ist zu dieser Zeit. Auch schätzte ich die Interpretationen zu den bekannten Personen wie Wallace sehr, da einfach auch mal eine andere Sichtweise aufgezogen wird und man selbst beginnt einiges zu überdenken. Doch leider hielt dieser Band für mich trotzdem nicht ganz mit den ersten zwei Bändern mit und insbesondere mit den vielen ständigen Schauplatzwechseln und Personen hatte ich oft ein wenig Mühe.

 

Trudi Canavan – Die Rebellin, Die Novizin und Die Meisterin ♠ ♠ ♠ ♠ ♠

Nachdem diese Reihe nun schon ewig auf meinem SUB lag, traute ich mich nun endlich an sie heran und es war die beste Entscheidung. Durch Trudi Canavan konnte ich eine neue 5-Sterne-Reihe für mich entdecken und habe nun etliche Bücher mehr auf meiner Wunschliste. In dieser Reihe erhält man einen völlig neuen Blick auf Magie, man taucht ein in eine Welt in der man sich so zuhause fühlt, dass man die Bücher einfach nicht mehr weglegen kann. Ich habe mich  in die Protagonisten verliebt, ebenso wie in die ganze Welt. Diese Reihe ist für mich eine, welche aus sicher 10 Bänden bestehen könnte und ich würde sie in einem Stück verschlingen. Diese Bücher geben ein Wärmegefühl ab und sind so wohlig, dass ich kaum verstehen kann, weshalb ich diese so lange nicht gelesen habe.

         

 

Garth Nix – Sabriel ♠ ♠ ♠ und Lirael ♠ ♠ ♠ ♠

Auf Youtube wurde ich auf die Abhorsen-Triogie aufmerksam und fand diese alleine schon aus dem Grund so spannend, dass diese nicht so bekannt ist. Ohne gross zu wissen worauf ich mich da einlasse, kaufte ich mir die ersten beiden Bände gebraucht im Hardcover, da ich dieses auch unglaublich schön fand. Zwar muss ich sagen, dass es keine meiner Lieblingsreihen geworden ist, doch trotz allem mag ich sie sehr. In diesem Buch spielt Nekromantie und Untote eine grosse Rolle und dies ist so gar nicht mein Ding, doch trotz alledem, fand ich es eine unglaublich spannende und unerwartet heimelige Welt.


 

Lynn Okamoto – Elfen Lied 01 ♠ ♠ ♠

Der einzige Comicband den ich las, ist Elfen Lied. Diesen habe ich mir damals nur aufgrund des Titels gekauft und war deshalb umso überraschter als ich den Inhalt kennenlernte.  Auch wenn ich die Story sehr interessant fand, so halte ich den Manga doch für eher durchschnittlich. Ich setzte jedoch darauf, dass er sich steigert und werde definitiv weiterlesen, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, in welche Richtung dieser weitergeht.

 

 


 

Cora Carmack – Stormheart – Die Rebellin ♠ ♠ ♠ ♠

Stormheart. Die Rebellin von [Carmack, Cora]

Dieses Buch habe ich mir als Hörbuch angehört. Und das aus dem Grund, da ich kein anderes gefunden habe. Ich war also zu Beginn nicht so motiviert dazu und erwartete eine 08/15 Jugendfantasystory. Doch ich habe mich getäuscht. Dieses Buch ist unheimlich originell und hat mir einiges an Vorurteilen genommen. Ich genoss es in die Geschichte einzutauchen und eine völlig neue Welt mit mir aus anderen Büchern unbekannten Elementen zu entdecken. Doch leider hat mich auch hier einiges gestört. Obwohl ich die Protagonistin für eine Jugendbuchhauptdarstellerin weder dumm noch unüberlegt handelnd fand, was oft der Fall ist, so gab es doch einige Momente und Szenen, in denen ich kopfschüttelnd zuhörte, da diese so lächerlich wirkten. Wie Teilweise der Umgang von einigen Personen untereinander. Ich bereue es jedoch keineswegs dieses Hörbuch aufgegriffen zu haben und freue mich auf den zweiten Teil.

 

Marie Lu – Legend – Fallender Himmel und Schwelender Sturm ♠ ♠ ♠

Eine Enttäuschung war Legend jedoch für mich. Auch hier erwartete ich eine etwas andere und originelle Dystopie, doch ich musste leider sagen, dass ich ähnlichen Konzepten schon viel zu oft begegnet bin, als dass mich diese Reihe hätte begeistern können. Ebenso sind mir die beiden „schlauen“ Protagonisten auf die Nerven gegangen. Ich fand, dass sie sich weder ihrem Alter noch ihrem IQ entsprechend verhalten haben, was die Geschichte an und für sich extrem unrealistisch und zusammengewürfelt erscheinen liess. Doch trotz allem fühlte ich mich gut unterhalten und schlecht waren die Romane dann definitiv doch nicht. Jedoch muss ich dazu sagen, hätte ich sie nicht als Hörbuch gehört, hätte ich nach dem ersten Teil abgebrochen.

 


 

Fazit: Ich sollte mich nicht so sehr durch die Meinung anderer beeinflussen und hypen lassen, dass ich zu viel von dem Buch erwarte. Denn in den letzten beiden Monaten ist mir aufgefallen, dass ich mir so extrem viele Bücher ruiniere. Doch alles in allem bin ich mit diesem Lesemonat sowohl aufgrund der Menge als auch der Qualität der Bücher sehr zufrieden. Und ich freue mich nun auf eine etwas entspanntere Weihnachtszeit in der ich jedoch nicht erwarte viel zum lesen zu kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Los geht's
%d Bloggern gefällt das: